Bitte Warten



Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine ganz besondere Therapiemaßnahme. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass die Behandlung bestimmter Symptome ganz alleine durch die Arbeit mit den Händen behandelt werden. Genau genommen ist die Manuelle Therapie eine besondere Behandlungsform des Bereiches Physiotherapie. Die Physiotherapie ist für die Behandlung von Funktionsstörungen des menschlichen Bewegungsapparates zuständig.

Welche Beschwerden müssen vorhanden sein und welches Beschwerdebild verbessert sich durch diese Art von Therapie?

Wie oben bereits angesprochen werden mithilfe der Manuellen Therapie Störungen und Erkrankungen des menschlichen Bewegungsapparates behandelt. Dabei ist es ganz wichtig, dass die Bewegungsstörung nicht aufgrund einer Operation oder anderem Zustande kommt. Denn eins steht fest, die Einschränkung, die der Mensch besitzt muss beeinflussbar sein, um Sie mithilfe der manuellen Therapie behandeln zu können. Jeder Mensch kann von Bewegungseinschränkungen betroffen sein. Ganz gleich, ob Einschränkung am Gelenk, an den Extremitäten oder an der Wirbelsäule, jedes Körperteil kann von Bewegungseinschränkungen betroffen sein. Diese kommen aufgrund von Verkürzungen der Muskeln zustande. Ursachen für die Verkürzung der Muskeln können beispielsweise Bewegungsmangel oder lange Ruhigstellung von Körperteilen sein. Im schlimmsten Fall kommt es nicht nur zu einer Verkürzung der Muskeln, sondern dazu noch zu einer Verkürzung der wertvollen Gelenkkapsel. Gerade in diesem Fall ist die Manuelle Therapie unbedingt zu empfehlen. Diese lockert die Gelenkstruktur und sorgt für eine sorgfältige Mobilisation des Gelenkes.

Hier ein mal die Krankheiten- und Beschwerdebilder aufgeführt, bei denen eine Manuelle Behandlung empfohlen wird:

  • Schwindel

  • Kopfschmerzen

  • Arthrose

  • Migräne

  • Ruhigstellung von Gelenken nach einer Operation

  • Entzündungen der Gelenke

Diese sind nur ein paar Beispiele von Beschwerdebildern, bei denen die Behandlung einer manuellen Therapie zu empfehlen ist.

Ablauf der Behandlung

Zunächst ist eine gründliche Untersuchung bei einem Facharzt nötig, um den Grad der Verletzung oder auch Einschränkung des Gelenks zu bestimmen. Dieser prüft im ersten Schritt die Beweglichkeit und die Stabilität des Gelenkes um herauszufinden, wie hoch der Grad der Einschränkung wirklich ist. Ist der Facharzt fester Überzeugung, dass die Symptome mit einer erfolgreichen Behandlung der Manuellen Therapie beseitigt oder gelindert werden können, kann die Behandlung so schnell wie möglich beginnen. Der Ablauf der Behandlung gestaltet sich ganz entspannt. Der Patient muss nichts weiter tun, als sowohl seine Muskeln, als auch Gelenke zu entspannen, sodass der Therapeut diese erfolgreich Behandeln kann. Während dieser Behandlung werden die Betroffenen Körperteile sanft massiert, sodass die Einschränkung bestmöglich gelöst und behandelt werden kann. Ein weiterer Bestandteil der Behandlung ist die Mobilisation. Bei dieser werden die betroffenen Gelenke gedehnt und wieder an eine hohe Belastbarkeit zu gewöhnen.

© 2018 physiologisch design by Pole-Design