Bitte Warten

PHYSIOTHERAPEUTISCHE LEISTUNGEN

Grob zusammengefasst, sorgt die Lymphdrainage
dafür, dass überschüssige Flüssigkeit, die nicht
aus den Gelenken gelangen konnte, effektiv
herausbefördert wird. Denn eins steht fest, unser
Lymphsystem ist neben dem Blutkreis eines der
wichtigsten Transportsysteme, die wir besitzen.
Durch die Therapie mit der Lymphdrainage wird
all die Flüssigkeit, die sich im Gewebe aufgestaut
hat, sorgfältig entfernt und die Lymphbahnen
werden wieder frei gespült.


MEHR ERFAHREN

Die Physiotherapie ist für die Behandlung von
Funktionsstörungen des menschlichen
Bewegungsapparates zuständig.

Krankheiten- und Beschwerdebilder:

  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Arthrose
  • Migräne
  • Ruhigstellung von Gelenken nach einer Operation
  • Entzündungen der Gelenke

MEHR ERFAHREN

Die Atemtherapie oder auch Atemgymnastik ist ein Bereich der Physiotherapie. Durch verschiedene Übungen und Techniken, die dem Patienten die Atmung erleichtern und seine bewusste Körperwahrnehmung fördern sollen. Richtig atmen beinhaltet auch, dass der Patient seine Körperwahrnehmung verbessert. Schwangere nutzen die Atemtherapie deshalb auch gerne bei der Geburtsvorbereitung.

Beschwerden treten zum Beispiel auf bei:

  • Chronisch obstruktive Bronchitis und COPD 
  • Asthma
  • Lungenentzündung (Pneumonie)
  • Lungenfibrose
  • Zystische Fibrose 
  • Operationen oder Traumata im Brusthorbbereich
  • Lähmungserkrankungen 

Zusammengefasst, dient die Krankengymnastik oder auch Physiotherapie genannt dazu, die Bewegung und zugleich die Funktionsfähigkeit des Körpers und jeden Körperteils zu verbessern oder wiederherzustellen. Gerade im Bereich der Orthopädie und Chirurgie ist die Physiotherapie ein ganz wichtiger Bestandteil. Denn eins steht fest, gerade Menschen, die gewisse Körperteile eine lange Zeit nicht bewegen konnten, müssen unbedingt Ihre Bewegungsfähigkeit wiedererlangen. Genau dafür ist die Krankengymnastik da! Sie hilft dabei, die betroffenen Gelenke wieder funktionsfähig zu machen.

Einsatzgebiete der Krankengymnastik

  • Gelenkverschleiß/ Gelenkersatz
  • Entzündungen der Gelenke
  • Therapie nach Operationen
  • Knochenbrüchen
  • Zerrungen
  • Bänderriss
  • bei motorischen Störungen
  • nach einem Schlaganfall

MEHR ERFAHREN

PNF „Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation“ kann Menschen mit Störungen des Bewegungs– oder Stützapparates helfen, ihre Sicherheit und Selbständigkeit zu verbessern und Schmerzen zu beheben oder zu lindern. Die Therapie verbessert die bewusste und unbewusste Steuerung der Körperhaltung und Bewegung. Bei schweren Erkrankungen oder Verletzungen fördert PNF lebenserhaltende Funktionen wie die Atmung, das Essen und das Schlucken.

Es kann angewandt werden:

  • Multipler Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Querschnittslähmung
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Schlaganfall
  • Gelenkoperationen
  • Sportunfällen
  • Gesicht-, Mund- und Schluckbeschwerden (inklusive Kieferproblematiken)
  • Rückenschmerz
  • Schnarchen
  • Kauschmerzenasda

Die PNF-Therapie darf nur von speziell dafür weitergebildeten Physiotherapeuten durchgeführt werden.


Die Bobath-Therapie hilft Patienten mit einer Schädigung des Nervensystems individuell und ganzheitlich.  Im Vordergrund stehen individuelle und alltagsbezogene therapeutische Aktivitäten, die den Patienten in seinem Tagesablauf begleiten. Nach einer Schädigung ermöglicht es die Plastizität des Gehirns neue Kapazitäten zu aktivieren. Durch die Bobath-Therapie unterstützt man den betroffenen Patienten bei seinem individuellen Lernprozessen.

Es kann angewandt werden:

  • nach einem Schlaganfall
  • nach Schädelhirntrauma oder Hirnblutung
  • bei Multipler Sklerose
  • bei Morbus Parkinson
  • und anderen neurologischen und neuromuskulären Erkrankungen.

Die Vojta-Therapie ist eine Basistherapie, die bei praktisch jeder Haltungs-und Bewegungsstörung und zahlreichen Erkrankungen eingesetzt wird. Die Frühdiagnostik nach Vojta wird angewandt, um einem Kind möglichst früh eine Therapie zu ermöglichen.

Beispiele:

  • zentralen Koordinationsstörungen
  • cerebralen und peripheren Paresen
  • Mitbehandlung von Fehlentwicklungen der Hüfte oder des Fußes
  • Funktionseinschränkungen der Wirbelsäule
  • Muskelerkrankungen

Es werden Massagen oder Bewegungstherapie
mit Fangopackungen kombiniert, um so einen
größtmöglichen Heilungserfolg zu erzielen.

Anwendungsgebiete:

  • rheumatische Beschwerden
  • Muskelverspannungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Hautkrankheiten
  • Chronische Erkrankungen der Harnwege
  • Ischiasbeschwerden
  • Neuralgien
  • gynäkologische Beschwerden

Die Kältetherapie wird als unterstützende Maßnahme eingesetzt. Es gibt unterschiedliche Formen.Die Wirkung der Kältetherapie ist je nach Temperatur unterschiedlich.

Anwendungs Formen:

  • Kühlpacks
  • Kompressen
  • Eisbad
  • Eisabreibung

Sie wirkt:

  • schmerzlindernd
  • entzündungshemmend
  • verbessert die Durchblutung

Die Behandlungsmethode von Strom, unterstützt den natürlichen Heilungsprozess im Körper und wird angewendet bei:

  • zur Trainingsunterstützung des Muskels
  • akuten oder chronischen Schmerzen oder Muskulatur
  • bei Lähmungen
  • verbessert die Durchblutung

Massagentherapie Formen:

  • klassische Massage
  • Segment Massage
  • Bindegewebsmassage
  • Periostmassage

Informieren Sie sich bei uns

+49 345/7823434

info@physiotherapie-steffens.de


KONTAKT

© 2018 physiologisch design by Pole-Design